Reizdarmsyndrom: Häufig gereizt, wenig erforscht

Das Reizdarmsyndrom, u. a. mit schmerzhaften Blähungen, ist weit verbreitet, das Wissen über die Herkunft relativ gering. Deswegen ist es kompliziert, dieses festzustellen.

Anhaltende Bauchschmerzen, Blähungen und wechselndes Stuhlverhalten über drei Monate sind Anzeichen für das Reizdarmsyndrom. Beide Geschlechter leiden daran, am häufigsten aber junge Frauen.
© iStockphoto

Von Susann Frank

Reutte – Die Antwort klingt im ersten Moment für den Betroffenen wirklich unbefriedigend. Denn auf die Frage, was ein Reizdarmsyndrom, „RDS“, ist, müssen Spezialisten wie Pat- rick Loidl, Facharzt für Gastroenterologie und Hepatologie, ehrlicherweise sagen: „Davon sprechen wir, wenn wir keine wirkliche Erklärung für die Ursachen der Beschwerden des Patienten haben.“

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte