USA bieten dem Libanon nach Explosionen in Beirut Hilfe an

Die US-Regierung hat sich erschüttert über die verheerenden Explosionen in der libanesischen Hauptstadt Beirut gezeigt und dem Land ihre Hilfe angeboten. US-Außenminister Mike Pompeo sprach den Betroffenen am Dienstag im Kurzbotschaftendienst Twitter sein „tief empfundenes Beileid“ aus. Die USA stünden angesichts der „schrecklichen Tragödie“ bereit, dem Libanon zu helfen.

Bei den gewaltigen Detonationen im Hafen von Beirut wurden nach vorläufigen Behördenangaben mindestens 73 Menschen getötet und rund 3700 Menschen verletzt.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte