Regimekritiker im Iran wegen Mordes an Soldaten hingerichtet

Ein Iraner, der bei regimekritischen Demonstrationen einen Soldaten der Revolutionsgarden getötet haben soll, ist am Mittwoch hingerichtet worden. Nach Angaben der Nachrichtenagentur ISNA wurde Mostafa S. in einem Gefängnis in der zentraliranischen Stadt Isfahan gehängt. Ihm war vorgeworfen worden, bei den Protestdemonstrationen 2018 in Isfahan einen Soldaten getötet zu haben.

Das Todesurteil war vom obersten Gericht bestätigt worden. Das gab die Justizbehörde in Isfahan nach Angaben von ISNA bekannt.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte