Von Murks und Pfusch und Schlamperei beim Hausbau: Was ist zu tun?

Der Häuslbauer kann es nicht sehen, so mancher Handwerker will es nicht sehen: Wenn beim Hausbau geschlampt wird. Pfuschaufdecker Günther Nussbaum und ein AK-Jurist geben wertvolle Tipps.

Symbolbild.
© iStockphoto

Von Beate Troger

Vom Traumhaus zum Albtraum ist es oft nur ein kleiner Schritt. Schimmel an der Wand. Ein Loch im Dach. Eine lecke Leitung. Falsch aufgezogene Wände. Für die Häuslbauer, meist hoch verschuldet und nach dem Kraftakt des Bauens erschöpft, bricht dann eine Welt zusammen. Denn die Sanierung der Schäden kostet meist viel Geld und noch mehr Nerven.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte