Raftingboote gekentert: Große Suchaktion auf der Salzach

Auf der Salzach unterhalb von Lend sind am Mittwoch nach ersten Informationen gegen Mittag zwei Raftingboote gekentert. Der Unfall löste einen Großeinsatz der Wasserrettung, Feuerwehr, Polizei und dem Roten Kreuz aus. Das Gros der Insassen konnte sich ans Ufer retten oder wurde von den Einsatzkräften geborgen. Mindestens eine Person wurde laut Wasserrettung noch vermisst.

„Wir wissen derzeit noch nicht, wie viele Personen sich genau in den Booten befunden haben“, teilte Markus Gewolf von der Wasserrettung mit. Der Fluss führt nach den starken Regenfällen von Montag und Dienstag nach wie vor viel Wasser und Schlamm. Auch ein Hubschrauber stand im Sucheinsatz. Nähere Informationen lagen zunächst nicht vor.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte