5:0! Wacker-Fohlen setzten Duftmarke in Wörgl

Tirols höchste Amateurliga liefert viele Schmankerln, was am Freitag in der Zentrale des Ligasponsors deutlich wurde.

Hier steckt das Herz von Fußball-Tirol – die Vertreter der 16 Teams aus der Hypo Tirol Liga trafen am Freitag beim Liga-Sponsor zusammen, um vor dem Saisonstart noch einmal Flagge zu zeigen.
© BAGNG

Innsbruck —In der Hypo Tirol Liga steckt Kraft, auch Helli Kraft — jener Ex-Bundesliga-Coach, der jetzt die SPG Silz/Mötz dirigiert und schon nächste Woche im Legendenduell in Volders auf Michi Streiter („Da kommen 600 Leute bei uns") trifft.

Kopp (l.) und Nagler bejubelten den Wacker-Kantersieg.
© Foto TT/Rudy De Moor

Der Schilling, Zirl-Neuerwerbung Christian, kann sich beim FC Zirl zum Saisonstart noch nicht bezahlt machen, weil zwischen beendeter Profikarriere und dem ersten Auftritt als Amateur 30 Tage liegen müssen.

Tirols höchste Amateurliga liefert viele Schmankerln, was am Freitag in der Zentrale des Ligasponsors deutlich wurde. Es wird im digitalen Zusammenspiel ein Spielmacher aus der Liga gewählt, dem ein „Probetraining" beim FC Wacker Innsbruck (auch Präsident Joachim Jamnig war unter den Klubvertretern vor Ort) winkt. „Das sollte ein Junger werden", merkte Zirls Ex-Bundesliga-Kicker Thomas Bergmann, der früher auch beim FCW spielte, an.

„Endlich geht es wieder los und ich hoffe es gibt eine Hin-und Rückrunde", drückte TFV-Präsident Josef Geisler in schwierigen Corona-Zeiten die kollektive Hoffnungen im Tiroler Fußball-Unterhaus aus. Auch in allen anderen Ligen fällt am Samstag der Startschuss in die neue Saison. Und der „Stadion-Umbau" macht beispielsweise auch vor herausgeschraubten Sitzplätzen (Union) nicht halt, um die Abstände zu wahren.

Saisonstart

Regionalliga Tirol

Imst – WSG Tirol Am. 6:1 (2:1)

Tore: Mittermair (5.), Demir (26.), Prantl (53., E., 79.), Oberortner (72.), Peternell (74.) bzw. Jaunegg (11.). Gelb-Rot: Neurauter (84., Tir.).

Wörgl – Wacker IBK II 0:5 (0:4)

Tore: Dretvic (13., 45.), Kopp (34.), Recica (36.), Cosgun (47.). Rot: Stöckl (27., Wörgl).

Telfs – Hall 2:1 (1:0)

Tore: Amel Kovacevic (37.), M. Kranebitter (94.) bzw. Wechner (58., Elfmeter).

Samstag:

Reichenau – Kitzbühel (16), Kitzbühel – Schwaz (18).

Hypo Tirol Liga

Natters – Kematen 6:4 (2:2)

Tore: F. Stöckl (19.), L. Stöckl (26.), A. Plattner (47.), Hofer (65., 83.), Pfurtscheller (94.) bzw. M. Plattner (15., 74.), Zauner (38.), Kuen (77.).

Kundl – Ebbs 2:1 (0:1)

Tore: Rangger (51., 82.) bzw. Yücel (21.).

Zams – Volders3:2 (0:0)

Tore: Siegele (60.), Santeler (66.), Batlle Pascual (83.) bzw. Mössmer (62.), Mayr (82.).

Samstag:

St. Johann – Zirl, Mils – Söll (beide 17),

Völs – Kirchbichl, Silz/Mötz – SVI (beide 18),

Union – Fügen (18.30).

GLO: Kramsach – Langkampfen 2:1

GLW: Wipptal – Oberhofen 3:0

Arlberg – Umhausen 2:1

BLO: Radfeld – Ried/Kaltenbach 0:5

Wildschönau – Brixlegg/Rattenberg 0:3

BLW: Patsch/Ellbögen – Sistrans 1:0

Sölden – Roppen/Karres 4:2

Bereits am Freitag untermauerte der FC Wacker II mit einem 5:0-Auswärtssieg in Wörgl seinen Anspruch auf eine Spitzenpostion in der Regionalliga Tirol. Ein früher Ausschluss gegen Wörgl-Schlussmann David Stöckl spielte den Innsbrucker freilich in die Karten. „Die Rote Karte haben wir uns selbst eingebrockt", erklärte Wörgl-Coach Denis Husic. „Wir waren mit dem 0:5 noch gut bedient", hakte der 42-Jährige einen rabenschwarzen Tag schnell ab.

In Topform präsentiert sich indes der SC Imst, der nach dem 8:1 gegen Hall am Freitag ein weiteres Schützenfest feierte. Mit 6:1 wurden die WSG Tirol Amateure vor 650 euphorisierten Fans nach Hause geschickt. (lex, tomi)


Kommentieren


Schlagworte