Wohlfahrt neuer Admira-Sportdirektor

Der neue Sportdirektor von Fußball-Bundesligist FC Admira heißt Franz Wohlfahrt. Der ehemalige ÖFB-Teamtorhüter beerbt Ernst Baumeister, von dem sich die Niederösterreicher erst am Montag wegen „unterschiedlicher Vorstellungen“ über die künftige sportliche Ausrichtung getrennt hatten. Der Club bestätigte zu Mittag einen entsprechenden „Kurier“-Bericht.

Wohlfahrt erhält bei den Niederösterreichern einen Dreijahresvertrag bis 2023. „Mein Ziel ist es, die Admira - mit Hilfe aller Beteiligten - so professionell aufzustellen, dass der jährliche Kampf gegen den Abstieg kein Thema mehr sein soll“, betonte Wohlfahrt in einer Club-Aussendung. Die Südstädter erklärten zudem, sich „strategisch und strukturell“ neu aufzustellen.

Der bisherige Geschäftsführer Thomas Drabek fungiert nun als Geschäftsführer Wirtschaft und meinte zur Verpflichtung des ehemaligen Austria-Sportdirektors und ÖFB-Teamtorhüters: „Franz ist eine Ikone. Er kennt den heimischen Fußball wie kein Zweiter.“

Der 56-jährige Wohlfahrt war von 2015 bis 2018 Sportdirektor bei der Wiener Austria, ehe er acht Monate beim burgenländischen Landesligisten Oberwart tätig war. Als Tormann war Wohlfahrt Mannschaftskollege des derzeitigen Admira-Trainers Zvonimir Soldo beim VfB Stuttgart. Dort kreuzten sich auch die Wege von Wohlfahrt und Admira-Fußballchef Felix Magath.

Als Austria-Verantwortlicher wollte Wohlfahrt Magath als Trainer zu den Violetten holen, der Deutsche sagte damals aber ab. Nun folgt Wohlfahrt dem Ruf Magaths.


Kommentieren


Schlagworte