Zug im Nordosten Schottlands entgleist

Im Nordosten Schottlands ist am Mittwoch ein Zug entgleist. Das Unglück habe sich auf der Strecke in der Nähe von Stonehaven in Aberdeenshire ereignet, teilte die Verkehrspolizei im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. In der Region gibt es derzeit heftige Überschwemmungen. Über Verletzte wurde zunächst nichts bekannt.

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon sprach auf Twitter von einem „extrem schwerwiegenden“ Unglück. Die Polizei sei um 09.43 Uhr (Ortszeit; 10.43 Uhr MESZ) zu der Unglücksstelle gerufen worden, hieß es weiter. Demnach waren auch Feuerwehrleute und Rettungssanitäter an Ort und Stelle.

Sintflutartige Regenfälle im Nordosten Schottlands hatten in der Nacht zum Mittwoch Überschwemmungen in Teilen der Region ausgelöst. Wegen des Starkregens sowie Blitzeinschlägen hatte es laut der schottischen Eisenbahn auch Störungen im Schienenverkehr gegeben.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte