Brixentaler Pendler haben noch weitere Forderungen

Die Pendler im Bezirk Kitzbühel sind sich nicht ganz einig. Manchen gehen die Änderungen im Fahrplan nicht schnell genug.

Vor allem die Verbindungen nach und von Innsbruck stehen immer wieder in der Kritik der Pendler.
© Böhm Thomas

Von Harald Angerer

Kitzbühel – Seit vielen Jahren kämpfen die Pendler im Bezirk Kitzbühel für eine bessere und vor allem schnellere Anbindung nach Innsbruck. Nicht zuletzt dank dem Pendlerforum und dem daraus entstandenen Verein sind auch einige Verbesserungen bei den alljährlichen Fahrplan-Änderungen gelungen.

Doch nicht allen gehen die Neuerungen schnell genug. Auch im Pendlerforum herrscht nicht immer ganz Einigkeit und nun schert mit dem Kirchberger Hans Kober einer der langjährigen Berater aus. Er wolle sich nach zehn Jahren zurückziehen, nicht aber ohne vorher noch einige Forderungen zu formulieren, wie Kober erklärt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte