Nordkoreanischer Machthaber ernannte neuen Premierminister

Nach nur einem Jahr im Amt ist der nordkoreanische Ministerpräsident Kim Jae-ryong seines Postens enthoben worden. Machthaber Kim Jong-un habe auf Vorschlag des Politbüros der Arbeiterpartei Kim Tok-hun zum neuen Premierminister ernannt, berichteten die Staatsmedien am Freitag.

Der Funktionär Kim Tok-hun, der Ende 50 ist und als Wirtschaftsexperte gilt, wurde demnach bei einer Sitzung am Donnerstag zudem zu einem Mitglied des Präsidiums des Politbüros ernannt. Das Büro gilt als das höchste Vollzugsorgan innerhalb des Zentralkomitees der Partei.

Warum Kim Jae-ryong, der im April 2019 bei einer Sitzung des nordkoreanischen Parlaments zum Kabinettschef gewählt worden war, der Posten entzogen wurde, blieb unklar.


Kommentieren


Schlagworte