Zahlreiche Unwettereinsätze im Bezirk Neunkirchen

Eine Gewitterzelle mit Starkregen im Großraum Neunkirchen hat am Freitagabend zahlreiche Unwettereinsätze zur Folge gehabt. 40 Feuerwehren mit 380 Mitgliedern waren ausgerückt, teilte Bezirkskommandant Josef Huber mit. „Im Minutentakt waren Notrufe eingegangen.“ Keller wurden überflutet, die Kanalisation konnte die Wassermassen nicht mehr aufnehmen, teilweise kam es auch zu Vermurungen, so Huber.

Die meisten Schadensstellen im Bezirk gab es seinen Angaben zufolge in Natschbach-Loipersbach. Die Einsätze der freiwilligen Helfer dauerten bis gegen Mitternacht.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte