Tiroler Jugendlicher bei „TikTok“-Dreh überrollt

Das Drehen eines „TikTok“-Videos ist am Freitagabend einem 17-jährigen Tiroler zum Verhängnis geworden. Der Jugendliche wurde im Einfahrtsbereich eines Wohnhauses in Innsbruck von einem Pkw überrollt und nach der notärztlichen Erstversorgung in die Klinik Innsbruck eingeliefert.

Der Jugendliche hatte zusammen mit einem Freund ein Video gedreht und sich dazu in der Einfahrt auf den Boden gelegt. Durch die relativ steile Zufahrt, so die Polizei, wurde er von einem 53 Jahre alter Pkw-Lenker übersehen, der zu dem Wohnhaus zufahren wollte.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte