3. MotoGP-Sieg für Dovizioso im Österreich-GP, Binder 4.

Das MotoGP-Rennen um den Grand Prix von Österreich bleibt fest in der Hand von Ducati. Die italienische Marke kam am Sonntag dank Andrea Dovicioso zum bereits fünften Erfolg in Spielberg in Serie. Der Italiener feierte vor Joan Mir (Spanien/Suzuki) den dritten Sieg nach 2017 und 2019 und machte viel Boden auf Spitzenreiter Fabio Quartararo gut.

Das KTM-Team kam eine Woche nach dem Premierenerfolg auf den vierten Rang, den der Brünn-Gewinner Brad Binder (Südafrika) einfuhr. Der Spanier Pol Espargaro hatte mit einer KTM das Rennen angeführt, als es nach einem böse aussehenden Sturz von Johann Zarco (Frankreich) und Franco Morbidelli (Italien) abgebrochen wurde.

Nach dem Neustart für die letzten 20 Runden fiel der Spanier von Position drei zurück und schied schließlich nach einem Sturz mit seinem Markenkollegen Manuel Oliveira (Portugal) aus. Maverick Vinales (Spanien) und Valentino Rossi (Italien) hatten großes Glück, als das Motorrad von Zarco sie nur knapp verfehlte. Alle Piloten blieben unverletzt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte