Alarmfahndung nach Banküberfall in Graz

Räuber haben Dienstagvormittag kurz vor 10.30 Uhr in Graz eine Filiale einer Bank in der Theodor-Körner-Straße mit einer Schusswaffe überfallen. Die Täter flüchteten mit einem Fahrzeug. Die Polizei hat eine Alarmfahndung eingeleitet. Mehrere Streifen wurden zum Einsatz geschickt, hieß es seitens der Landespolizeidirektion Steiermark in einer ersten Information.

Laut Polizeisprecher Markus Lamb dürften es zwei voll maskierte Männer gewesen sein, die die Bank in der Theodor-Körner-Straße in Graz überfallen haben. Einer hatte eine Faustfeuerwaffe bei sich, wobei das auch eine Attrappe gewesen sein könnte. Ob die Räuber Beute machten, sei noch unklar. Verletzt wurde jedenfalls niemand. Unklar sei auch noch, ob Kunden in der Filiale waren.

Die Täter flüchteten mit einem Fahrzeug, wobei auch da eine genaue Beschreibung vorerst ausständig war. Möglich sei auch, dass ein dritter Komplize im Fluchtfahrzeug gewartet hat. Die Fahndung erfolgte mit Einsatz eines Polizeihubschraubers und mehrerer Streifen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte