Energie gewinnen und Lärm reduzieren: Solardach für die Autobahn

Ein internationales Forschungsprojekt testet, ob mit einer Photovoltaik-Überdachung Energie im Straßennetz gewonnen und Lärm reduziert werden kann. Tirol wäre dafür prädestiniert.

Diese Visualisierung zeigt, wie die Überdachung ausschauen soll. Jetzt folgt das Konzept, ab Herbst 2021 dann die Testung.
© Labor3

Von Alexandra Plank

Innsbruck – „Wo, wenn nicht bei uns in Tirol?“, ist man versucht zu fragen, wenn davon die Rede ist, auf welchem Teilabschnitt des österreichischen Autobahnnetzes die Teststrecke für eine Photovoltaik-Überdachung kommen soll. Ab Herbst 2021 erfolgt die Umsetzung in die Praxis. Das „Austrian Institut of Technology“ (AIT) will mit Partnern aus Deutschland und der Schweiz mit dieser Form der Nutzung des Straßennetzes zur Energieerzeugung neue Wege beschreiten.

Anna Huditz, Leiterin des Bereichs „Transportation Infrastructure Technologies“, sagt dazu: „Natürlich wäre Tirol eine Option, aber diesbezüglic­h ist noch keine Entscheidung gefallen.“

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte