Umstrittener Koch: Tiroler Reformhaus verbannt Attila-Hildmann-Produkte

Nach den Verschwörungsthesen von Attila Hildmann sortiert Reformstark Martin Waren des Vegan-Kochs aus. Sogar Mitarbeiter wurden beschimpft.

Attila Hildmann polterte während der Proteste zu den Covid-19-Restriktionen.
© AFP

Von Nicole Strozzi

Innsbruck – „Nur solange der Vorrat reicht“ ist im Regal unter der veganen Bolognese von Attila Hildmann zu lesen. Das Tiroler Reformhaus Reformstark Martin lässt die Produkte des veganen Kochbuchautors aus dem Sortiment auslaufen. Grund dafür sind die aktuellen politischen Ereignisse rund um den 39-jährigen Deutschen, wie Geschäftsführer Alexander Martin auf Anfrage bestätigt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte