Ehestreit in Wien endet mit Messerstich

Ein Ehestreit in Wien hat am späten Mittwochabend mit einem verletzten Mann und einer festgenommenen Frau geendet. Im Bezirk Wien-Liesing griff eine 28-Jährige im Zuge eines Disputs mit dem 31-Jährigen zum Messer und verletzte diesen laut Landespolizeidirektion mit einem Stich in den Schulterbereich schwer. Der Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert, er war nicht in Lebensgefahr.

Die eingetroffenen Beamten nahmen die Frau vorübergehend fest. Gegen die ukrainische Staatsbürgerin wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein Waffenverbot ausgesprochen.


Kommentieren


Schlagworte