Milliardenschwerer US-Konzern steigt bei Tiroler Pharmazulieferer ein

Der milliardenschwere Mischkonzern Danaher hat sich am Kufsteiner Unternehmen Single Use Support beteiligt: „Es geht gerade die Post ab.“

Firmengründer Thomas Wurm (l.) und Johannes Kirchmair: „Wachsen in Lichtgeschwindigkeit.“
© Single Use Support

Von Max Strozzi

Kufstein – „Wir wachsen gerade in Lichtgeschwindigkeit“, sagt Johannes Kirchmair. Vor vier Jahren hat der Unterländer gemeinsam mit Thomas Wurm das Start-up Single Use Support gegründet. Das junge Unternehmen entwickelt und produziert Anlagen für die Pharmaindustrie. Dabei geht es um mehrere Maschinen, die lebenswichtige Flüssigarzneien in so genannte Single-Use-Bags steril abfüllen, sie tiefkühlen, sicher und kontaminationsfrei transportieren und am Zielort wieder auftauen, um die Arznei verwenden zu können.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte