Zwei Alpinisten in Norditalien tödlich verunglückt

Zwei Bergsteiger - ein Mann und eine Frau - sind von der Spitze des Rothorn-Bergs auf einer Höhe von 3.150 Metern im norditalienischen Aostatal abgestürzt. Nach den Alpinisten, über deren Identität es vorerst keine Informationen gab, war seit Donnerstag gesucht worden, nachdem sie von der Bergtour nicht zurückgekehrt waren.

Die beiden toten Bergsteiger wurden am Freitag mithilfe eines Hubschraubers lokalisiert, berichteten italienische Medien. Die Bergrettung des Aostatals barg die Leichen nach einer mehrstündigen Suchaktion.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte