Von Bettwanzen bis zum Lagerkoller: Ein Kalser weiß Rat

Georg Oberlohr war selbst 20 Jahre lang Hüttenwirt. Heute berät er den Alpenverein, sucht neue Pächter und verhilft zu mehr Professionalität.

Die Sudetendeutsche Hütte in Matrei i. O. ist eine von vielen alpinen Einrichtungen, um die sich Georg Oberlohr kümmert.
© Oblasser

Von Catharina Oblasser

Kals a. Gr. – Alpine Hütten sind seit Generationen ein Teil der Oberlohr’schen Welt. Ob Vater, Sohn, Onkel oder Cousin: In Kals, der Heimatgemeinde der Familie, sammelten sie viele, viele Jahrzehnte lang Erfahrung in der Beherbergung von Wanderern. So auch Georg Oberlohr. Er war von 1997 bis 2017 Wirt der Stüdlhütte. Sie liegt auf 2801 Metern Seehöhe und ist ein wichtiger Stützpunkt auf dem Weg zum Großglockner.

Heute hat der 49-jährige Kalser ein eigenes Unternehmen, das auf Beratung und Betreuung im Bereich Alpintourismus spezialisiert ist. „Nach 20 Jahren als Wirt war es an der Zeit, etwas anderes zu machen“, sagt Oberlohr. Und das tut er, indem er seine Erfahrung weitergibt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte