Mediziner: „Kinder leiden unter der Corona-Politik“

Kinder seien nicht hochinfektiös, Schulschließungen völlig umsonst, sagt der Wiener Allgemeinmediziner Andreas Sönnichsen. Er ist Teil einer Kontroverse rund um das Kindeswohl in der Corona-Krise.

Studien, wie infektiös Kinder sind, gibt es mehrere. Jetzt warnt eine vor den Schäden für Kinder durch die Corona-Politik.
© iStock

Von Anita Heubacher

Wien, Innsbruck – Es ist nicht das erste Mal, dass der Leiter der Abteilung für Allgemein- und Familienmedizin der Medizinuniversität Wien, Andreas Sönnichsen, und Gesundheitsminister Rudolf Anschober von den Grünen aneinandergeraten. Sönnichsen hatte bereits im April darauf hingewiesen, dass der Lockdown möglicherweise größere Schäden verursache, als er nütze.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte