Lkw verlor Treibstoff - Sperre kurz nach Mittag aufgehoben

Aus dem beschädigten Tank eines Lkw ist Dienstagfrüh auf der A23 beim Knoten Kaisermühlen in Fahrtrichtung Süden Treibstoff ausgetreten. Nach einer aufwendigen Bergungsaktion gelang es der Wiener Berufsfeuerwehr kurz nach Mittag mit einem Abschleppfahrzeug, den Lkw in eine Pannenbucht zu bringen, berichtete Sprecher Christian Feiler der APA. Gegen 12.15 Uhr wurde die Sperre der A23 aufgehoben.

Durch einen technischen Defekt im Antriebsstrang wurde der Tank des Lkws beschädigt. Der Treibstoff wurde umgepumpt, der ausgelaufene Diesel gebunden.


Kommentieren


Schlagworte