Coronatests bald für Gastro, Camping und Jugendherbergen

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) hat am Donnerstag Coronatests im Tourismus für Gastronomiebetriebe, Campingplätze und Jugendherbergen angekündigt. Die Möglichkeit wird per 1. September geschaffen. Bisher gab es solche staatlich finanzierten Tests nur für Mitarbeiter der Hotellerie. Unterdessen sind in Österreich 328 Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden gezählt worden.

„Unser Testangebot für den Beherbergungsbereich hat sich bewährt, daher weiten wir es aus“, so Köstinger. „Ab 1. September können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gastronomiebetrieben, Jugendherbergen und Campingplätzen kostenfrei und regelmäßig auf das Coronavirus testen lassen.“ Die Ausweitung gilt für alle Betriebe in der gewerblichen Gastronomie. Also solche Firmen mit entsprechender Gastgewerbeberechtigung und wenn sie öffentlich zugänglich sind.

Erneut sind in Österreich mehr als 300 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Innerhalb von 24 Stunden kamen 328 Covid-19-Fälle hinzu. Somit gab es am Donnerstagvormittag österreichweit 3.311 aktive Fälle, geht aus den Daten von Innen- und Gesundheitsministerium hervor. 145 Menschen befinden sich im Krankenhaus, davon 24 auf Intensivstationen.

Die meisten Neuinfektionen gab es erneut mit 130 in Wien. 60 zusätzliche Fälle verzeichnete Oberösterreich, Tirol 51, die Steiermark 33 und Niederösterreich 28. Drei Bundesländer blieben einstellig - acht Neuinfektionen gab es im Burgenland, fünf in Kärnten und drei in Vorarlberg.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte