Weiter Warten auf Bonus: Ping-Pong zwischen Tirol Kliniken und Landhaus

Für die Mitarbeiter der Tirol Kliniken heißt es immer noch warten auf den 500-Euro-Bonus. Dementi zu weiteren Einschränkungen, Frist wird eingehalten.

Noch ist nicht klar, wie viele Mitarbeiter der Tirol Kliniken in den Genuss des Corona-Bonus kommen.
© Foto TT/Rudy De Moor

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – 500 Euro für ihren Corona-Einsatz zwischen Mitte März und Ende Juni. Das sollen MitarbeiterInnen im Gesundheits- und Pflegebereich (Spitäler, Heime, mobile Dienste) vom Land bekommen. Die entsprechende Richtlinie hierzu hat bereits mehrfach für Kritik gesorgt, die TT berichtete.

Nach wie vor nichts gesehen von diesem Bonus haben die Beschäftigten der landeseigenen Tirol Kliniken. Die Verunsicherung ist groß. Auch, weil die Meldung die Runde durch Klinikabteilungen macht, dass für den Bonus nur jene ans Land gemeldet werden sollen, die direkt auf einer Covid-Station gearbeitet haben. So ist u. a. AZW-Praktikanten mitgeteilt worden, dass sie anspruchsberechtigt seien, wenn sie auf „ausgewählten Covid-Stationen“ gearbeitet haben. Das würde aber der Landesrichtlinie widersprechen.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte