„Hut brennt“ im Tiroler Tourismus: Schrei nach Regeln für Wintersaison

Tirols Touristiker drängen mit einem Alarmschrei auf rasche und klare Regelungen des Bundes für die kommende Wintersaison.

Wie kann die diesjährige Wintersaison ablaufen? Tirols Touristiker fordern Klarheit.
© Thomas Boehm

Von Alois Vahrner

Innsbruck – In eineinhalb Monaten beginnt die Wintersaison in den Gletscherskigebieten. Aber noch immer ist unklar, unter welchen Bedingungen die Wintersaison stattfinden kann. „Es brennt unter den Nägeln, sagt Tirols Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Walser. „Der Hut brennt“, meint Gastronomie-Obmann Alois Rainer. Und für Hotellerie-Obmann Mario Gerber ist es „schon 5 oder gar 7 nach 12“. In einer gemeinsamen Pressekonferenz forderten die drei Wirtschaftsfunktionäre „rasch glasklare und praxistaugliche Regeln des Bundes, denn unter diesen Umständen kann Tourismus in Tirol nicht stattfinden“.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte