Krapoldi-Festival im Innsbrucker Rapoldipark trotzte dem Wettergott

Große und kleine Festival-Fans nutzten das Spiele-Angebot.
© Thomas Boehm / TT
© Thomas Boehm / TT

Innsbruck – „Die Festival-Premiere ist bei den Besuchern trotz Wetterpech und schwieriger Rahmenbedingungen gut angekommen. Der Mut der Veranstalter, die viel in die Vorbereitungen investiert haben, wurde­ belohnt.“ So brachte Innsbruck-Marketing-Geschäftsführer Bernhard Vettorazzi sein Resümee zum fünftägigen Kleinkunstfest „Krapoldi im Park“ auf den Punkt, das am Samstag endete.

Als Veranstaltungsort hab­e sich der Rapoldipark bestens bewährt. „Man hat auch gesehen, dass die Sehnsucht nach Kultur groß ist“, hob Vettorazzi hervor. Das gelte für die Künstler ebenso wie für das Publikum. Letzteres habe über Erwarten großes Interesse am „Umwelt-Krawall“ auf der ökologischen Erlebnismeile gezeigt. (TT, hwe)

Der „Green Event Tirol Zirkus“ feierte im Innsbrucker Rapoldipark erfolgreich Premiere.
© Thomas Boehm / TT

Kommentieren


Schlagworte