Ende telefonischer Krankmeldung - außer bei Corona-Verdacht

Die zu Beginn der Corona-Pandemie eingeführte Option der telefonischen Krankmeldung besteht ab Dienstag nur mehr für Menschen mit Covid-19-Symptomen. Für alle anderen Erkrankten ist es ab sofort nicht mehr möglich, sich ohne Arztbesuch krankschreiben zu lassen. Die Möglichkeit der elektronischen Übermittlung von Rezepten bleibt aber erhalten.

Die telefonische Krankmeldung war Mitte März eingeführt worden, um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus in Arztpraxen zu reduzieren. Für „normale“ Erkrankte läuft diese Variante nun aus, Menschen mit Corona-Symptomen können bis Ende des Jahres davon Gebrauch machen. Sollten die Corona-Zahlen in Österreich im Herbst massiv ansteigen, könnte die Möglichkeit befristet wieder auf alle Betroffenen ausgedehnt werden, teilte die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) mit.


Kommentieren


Schlagworte