Haas in erster US-Open-Runde gegen Asarenka chancenlos

Für Barbara Haas ist wie erwartet gleich in der ersten Runde der mit 53,4 Mio. Dollar dotierten US Open in New York das Aus gekommen. Die 24-jährige Oberösterreicherin, die dank vieler Absagen als WTA-Nummer 139 ins Hauptfeld gerutscht war, war am Dienstag gegen Viktoria Asarenka aus Weißrussland beim 1:6,2:6 in nur 59 Minuten chancenlos.

Die ehemalige Nummer eins der Welt, die sich mit dem Titel beim nach New York verlegten WTA-Premier-Turnier von Cincinnati aufgewärmt hatte, ließ gegen Österreichs Nummer 1 nicht anbrennen. Haas war auch vor vier Jahren in New York schon einmal, nach erfolgreicher Qualifikation, im Hauptbewerb eines Majors (Niederlage gegen Timea Babos/HUN) gestanden. Seither war es keiner ÖTV-Spielerin mehr gelungen, auf einer der vier großen Tennisbühnen, also den vier Grand-Slam-Turnieren, in der „main draw“ zu stehen. Haas kann sich aber immerhin mit einem Preisgeld von 61.000 US-Dollar (50.888,46 Euro) trösten.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte