Nach Mord an 81-jähriger Salzburgerin: Motiv noch unklar

Auch einen Tag nach Bekanntwerden des Mordes an einer 81-Jährigen in deren Wohnung in der Stadt Salzburg hielt sich die Polizei mit Informationen für die Öffentlichkeit äußerst bedeckt. Das Motiv und der genaue Ablauf der Tat seien weiterhin unbekannt, sagte Polizeisprecherin Nina Laubichler am Mittwoch zur APA.

„Es wurden zahlreiche Spuren sichergestellt, die nun ausgewertet werden. Auch die Umfelderhebungen laufen weiter“, sagte die Sprecherin. Konkrete Hinweise auf den Täter gebe es derzeit aber noch nicht. Aus ermittlungstaktischen Gründen hält die Polizei sämtliche Details der Bluttat zurück. So gibt es etwa weiterhin keine Angaben zur Tatwaffe. Bekannt ist nur, dass die Frau mehrere Stichwunden aufwies und als Todesursache Verbluten festgestellt wurde.

Die Leiche der Frau war am Sonntag von einer Bekannten gefunden worden, die bei der betagten Frau nachschaute, weil sie diese nicht mehr erreichen konnte. Die 81-Jährige lebte laut Polizei recht zurückgezogen, auch die wenigen Bekannten hätten eher nur losen Kontakt zu ihr unterhalten. Die Tat dürfte sich laut Obduktion vermutlich am vergangenen Freitag ereignet haben.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte