Neuer Inselbahnsteig am Schwazer Bahnhof geht in Betrieb

Schwaz – Bis Dezember werden die Hauptbauarbeiten am Schwazer Bahnhof noch andauern. Doch in diesen Tagen erreicht die Baustelle eine neue P...

Die Umbauarbeiten am Bahnhof Schwaz schreiten voran.
© ÖBB-Gerhard Berger

Schwaz – Bis Dezember werden die Hauptbauarbeiten am Schwazer Bahnhof noch andauern. Doch in diesen Tagen erreicht die Baustelle eine neue Phase. Denn der neue Inselbahnsteig mit Überdachung und halbseitig auch die neue Personenunterführung gehen provisorisch in Betrieb. Ab 4. September werden die Züge in Richtung Innsbruck und Kufstein jedoch mehrmals wechselnde Bahnsteige anfahren.

Allerdings sind laut ÖBB durch die aktuelle Verflechtung des Bahnbetriebs mit den Bauarbeiten in den kommenden Wochen Umwege für die Bahnbenutzer unvermeidbar. Ab 4. September um 17 Uhr erfolgt der Zugang zu den Zügen vorübergehend ausschließlich aus Richtung der Marktgemeinde Vomp. Für Fahrgäste aus Schwaz bedeutet dies, dass sie zuerst durch die „alte Unterführung“ zur Industriestraße Vomp queren müssen. Ist die Abfahrt des gewünschten Zuges von Bahnsteig 3 vorgesehen, so erfolgt der weitere Zugang durch die neue Personenunterführung. Ab Mitte September wird dann auch der neue Bahnsteig 2 in Betrieb gehen. Jedoch sind Bahnsteig 2 und 3 noch nicht barrierefrei erreichbar.

Laut ÖBB liege man für den Umbau und die barrierefreie Modernisierung des Bahnhofs im Zeitplan. Die Fertigstellung ist für Mitte 2021 geplant. Die Kosten belaufen sich auf 27,9 Mio. Euro. (TT)


Kommentieren


Schlagworte