Trump verkündet Normalisierung zwischen Serbien und Kosovo

Serbien und der Kosovo haben sich laut US-Präsident Donald Trump auf eine Normalisierung ihrer Wirtschaftsbeziehungen geeinigt. Das Weiße Haus sprach am Freitag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter von einem mit „historischen Durchbruch“ im Konflikt zwischen Serbien und seiner einstigen Provinz, die sich 2008 für unabhängig erklärte.

Trump äußerte sich vor einem Treffen mit dem serbischen Präsident Aleksandar Vucic und dem kosovarischen Regierungschef Avdullah Hoti im Weißen Haus.

Serbien habe sich außerdem verpflichtet, seine Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, sagte Trump laut der Nachrichtenagentur Reuters. Der Kosovo habe sich mit Israel darauf geeinigt, die Beziehungen zu normalisieren und diplomatische Beziehungen aufzunehmen.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte