Hacker sieht politische Färbung der Corona-Ampel

Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) vermutet eine politische Färbung bei der Corona-Ampel-Schaltung. Im Ö1-“Mittagsjournal“ ortete er eine Lust, rote Städte gelb zu färben. Konkret bezog er sich auf die SPÖ-regierten Städte Wien und Linz. In beiden Städten gebe es verhältnismäßig weniger Fälle als in den jeweils nahe liegenden Städten Wiener Neustadt (ÖVP-regiert) und Wels (FPÖ-regiert).


Kommentieren


Schlagworte