Tödlicher Bergunfall in Vorarlberg

Ein 57-jähriger Deutscher ist am Samstag beim Bergsteigen in Vorarlberg tödlich verunglückt. Laut Polizei war der Mann am Vormittag mit seiner Frau über Warth (Bezirk Bregenz) auf das Karhorn (2.416m) gestiegen. Am Gipfel trafen sie ihre Tochter und eine weitere Person, die über den Klettersteig gekommen waren. Beim gemeinsamen Abstieg auf der Südseite des Gipfels rutschte der 57-Jährige dann aus.

Er dürfte laut Polizei auf loses Geröll gestiegen sein. Dabei stürzte er über eine etwa 100 Meter steil abfallende Felswand. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.


Kommentieren


Schlagworte