ÖHV-Präsidentin: „Neue Währung Sicherheit“, strenger Riegel fürs Feiern

Hoteliervereinigung-Präsidentin Michaela Reitterer ist für klare Corona-Regeln. Für unbegründete Quarantäne soll es Schadenersatz geben.

Vor allem in den Seengebieten lief die Saison deutlich besser als erwartet. In den Städten wurden aber massive Einbrüche verzeichnet. (Symbolfoto)
© Andreas Rottensteiner / TT

Von Alois Vahrner

Innsbruck – Zuerst der Corona-Lockdown mitten in der bis dahin auf Rekordkurs gelaufenen Wintersaison mit zweieinhalb Monaten Zwangspause, bis heute schwere Einbrüche bei Fernreisen oder bei Kongressen: Die Corona-Folgen für den Tourismus seien weiter massiv, sagte die Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), Michaela Reitterer, bei ihrem Tirol-Besuch gegenüber der TT.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte