Umziehen und Pendeln für den Job – was ist zumutbar?

Die Wirtschaftskammer will über Zumutbarkeitsbestimmungen und über degressives Arbeitslosengeld ab dem Jahr 2021 diskutieren.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Wolfgang Meister • 10.09.2020 07:20
Diese Forderungen in Zeiten wo Arbeitsplätze immer weniger werden zu stellen ist absurd. Was will der Typ eigentlich? Glaubt der wirklich man kann die Menschen zwingen in ein anderes Bundesland zu gehen und alles hinter sich lassen. Auf Freiwilligkeit aufbauen ja, aber auf Zwang wird das nicht gehen. Und überhaupt, welches Unternehmen möchte Leute im Betrieb haben, die dort eigentlich gar nicht arbeiten wollen?
Wolfgang Meister • 10.09.2020 07:21
Und wie viele Stellen würde man da besetzen? Vielleicht tausend, bei über 400.000 Arbeitslose fällt das nicht ins Gewicht. Wirbelt nur unnötig Staub auf, aber vielleicht wollen diese radikalen Unruhestifter das auch, um von der Realität abzulenken.
Wolfgang Meister • 10.09.2020 07:27
Nur zur Info noch, die Östereicher arbeiten immer mehr und länger. Im Gegenzug werden aber immer weniger gebraucht. Da stimmt ja etwas nicht mehr oder nicht? Schaut selbst:
Wolfgang Meister • 10.09.2020 07:28
https://twitter.com/Arbeiterkammer/status/1301454446103330817/photo/1

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen