Berlusconi weiter auf dem Weg der Besserung

Bei dem am Covid-19 erkrankten italienischen Ex-Premier Silvio Berlusconi zeigt die Behandlung in der Mailänder San Raffaele-Klinik Erfolge. „Die klinische Entwicklung der Lungeninfektion ist zufriedenstellend, die Parameter des Patienten sind sehr ermutigend“, teilte Berlusconis Arzt am Mittwoch mit. Berlusconi bezeichnete indes die Erkrankung als „schlimmste Erfahrung meines Lebens“.

„Heute erlebe ich einen Moment des Wohlbefindens nach schwierigen Tagen. Dieses Virus ist wirklich fürchterlich. Ich wünsche niemandem, eine Situation dieser Art erleben zu müssen“, sagte der Chef der oppositionellen Partei Forza Italia bei einem Telefonat mit Parteikollegen in Rom.

Berlusconi rief die Italiener auf, Mundschutz zu tragen und sich an die Vorsichtsmaßnahmen zu halten. Zugleich versicherte er, dass er trotz seines Spitalaufenthalts weiterhin Wahlkampagne für seine Forza Italia in Hinblick auf die Regional- und Teilkommunalwahlen am 20. und 21. September führen wolle.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte