Kehrtwende am Stubaier Gletscher im Streit um Speicherteich

Stubaier Gletscherbahnen ziehen UVP-Feststellungsantrag zurück. Projekt wird redimensioniert. Beschwerden bei Bundesverwaltungsgericht obsolet.

Die Stubaier Gletscherbahnen redimensionieren ihr Speicherteichprojekt und haben den UVP-Feststellungsantrag zurückgezogen.
© www.zeitungsfoto.at

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck, Neustift – Das Bundesverwaltungsgericht hat den UVP-Feststellungsbescheid der Abteilung Umweltschutz des Landes, wonach die Erweiterung der Beschneiungsanlage am Stubaier Gletscher durch den Bau eines Speicherteichs keiner Umweltverträglichkeitsprüfung bedarf, ersatzlos behoben. Und zwar nicht, weil etwa die Behörde falsch geurteilt hat oder aber dem – darauf folgenden – Einspruch der Landesumweltanwaltschaft stattgegeben wurde. Das Bundesverwaltungsgericht war dazu gezwungen, weil dem Bescheid plötzlich die zentralste Grundlage fehlte. Die da lautet: ein aufrechter Antrag des Projektwerbers. Denn selbigen hat die Wintersport Tirol AG & Co Stubaier Bergbahnen KG dieser Tage zurückgezogen. Damit kommt es im Streit um das umstrittene Großprojekt – die TT berichtete – zu einer unerwarteten Kehrtwende.

Wintersport-Vorstandsvorsitzender Reinhard Klier bestätigte gestern auf TT-Anfrage, den Feststellungsantrag zurückgezogen zu haben: „Wir haben uns entschieden, das Projekt zu redimensionieren.“ Ursprünglich hatte man um den Bau eines Speicherteichs mit einem Fassungsvermögen von 390.000 Kubikmeter angesucht. Das „Überschussmaterial“ (320.000 m³) hätte auf der bestehenden Eisjochabfahrt unterhalb des Gletscherrandes aufgebracht werden sollen. Nun sollen der damit einhergehende Flächenverbrauch sowie die Einbaufläche reduziert werden. Klier rechnet mit einem neuerlichen UVP-Feststellungsantrag in „ein bis zwei Wochen“. Ein Baubeginn wird nun erst für das Jahr 2021 anvisiert.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte