Die Fasnacht in Tarrenz und Wenns ist „undurchführbar“

Die letzten Entwicklungen stellten die Umzüge immer mehr in Frage. Tarrenz und Wenns verschieben nun ihre Umzüge aufgrund der Corona-Lage auf 2022.

Schweren Herzens gaben BM Walter Schöpf, Siegfried Fadum, Berhard Juen sowie BM Rudolf Köll (v. l.) die Verschiebung bekannt.
© Paschinger

Von Alexander Paschinger

Tarrenz, Wenns – Alles andere wäre eine große Überraschung und auch aus Sicht der Veranstalter „unverantwortbar“ gewesen: Am Donnerstagabend gaben die Verantwortlichen bekannt, dass die für Jänner bzw. Februar 2021 geplanten Fasnachten von Tarrenz und Wenns nicht stattfinden werden. In einer gemeinsamen Pressekonferenz erklärten sie, ihre Umzüge um ein Jahr zu verschieben: Tarrenz wählt den 30. Jänner 2022, Wenns den 6. Februar 2022. Damit vermeidet man Terminkonflikte: Die Imster Buabe gehen erst am 13. Februar in die Fasnacht und das Nassereither Schellerlaufen findet am 20. Februar 2022 statt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte