Entsorgungsprofi Höpperger in Rietz stellt seine Führung neu auf

Geschäftsführer Klaus Höpperger verabschiedete sich in die Pension. Für ihn zog sein Sohn Stefan Höpperger in die Geschäftsleitung ein.

Harald (l.), Stefan und Thomas (r.) leiten künftig das Recyclingunternehmen. Klaus Höpperger (sitzend) geht nach 50 Jahren in Pension.
© Höpperger Umweltschutz

Rietz – Das Tiroler Recyclingunternehmen Höpperger Umweltschutz hat einen Generationenwechsel in der Führung des Unternehmens vollzogen. Geschäftsführer Klaus Höpperger verabschiedete sich in die Pension. Für ihn zog sein Sohn Stefan Höpperger in die Geschäftsleitung ein.

Mehr als 50 Jahre führte Klaus Höpperger mit seinem Cousin Harald Höpperger das Entsorgungsunternehmen mit Standorten in Rietz und Pfaffenhofen. In dieser Zeit entwickelte sich Höpperger Umweltschutz zum führenden Recyclingbetrieb in Tirol. Ende Juli verabschiedete die Belegschaft Klaus Höpperger in den Ruhestand. Seine Expertise werde der Gesellschafter aber auch weiterhin in das Unternehmen einbringen, erklärte das Unternehmen in einer Aussendung. „Der unermüdliche Einsatz von Klaus hat viel zur heutigen Stabilität unseres Familienbetriebes beigetragen“, sagt Firmen-Chef Harald Höpperger. Künftig werden Thomas und Stefan Höpperger als Geschäftsführer Firmenchef Harald Höpperger zur Seite stehen.

Das Entsorgungs- und Recyclingunternehmen arbeitet mit 80 Gemeinden zusammen und bereitet jährlich mit 160 Mitarbeitern eine Entsorgungsmenge von rund 100.000 Tonnen auf oder führt sie der Wiederverwertung zu. (TT)


Kommentieren


Schlagworte