„Liader vom Zammhaltn“: Die Mayrhofner mit neuem Album

„Die Mayrhofner“ rund um Erwin Aschenwald veröffentlichten diese­r Tage ihr Album „Aushalten – Zsammhalten“.
© MCP

Von Hubert Trenkwalder

Mayrhofen – „Guate Jahr, schlechte Jahr, des hat’s immer gebn“, singt Erwin Aschenwald zu Beginn des Liedes „Aushalten – Zammhalten“, und so heißt auch das neue Album der Mayrhofner. Die Story beginnt im Stilluptal, wo Erwin Aschenwald als Sprössling einer Jägerfamilie herkommt. Heute nennt er sich schmunzelnd und mit Recht „Geigenopa aus dem Ziller­tal“, denn er kann mit seiner Frau Uschi schon stolz auf zwei talentierte Nachfolge-Generationen verweisen.

Schon in seiner frühen Kindheit entdeckte er sein­e Leidenschaft zur Musik. Diese spiegelt sich heute in seinen Kompositionen und Liedern wider, genauso wie die Leidenschaft für die Natur.

Erwin und seine Frau Uschi Aschenwald haben sich auch als musikalische­s Duett auf dem neuen Album verewigt.
© MCP

Erwin Aschenwald ist Erzmusikant, Poet, Komponist und ein Zillertaler Original. Gemeinsam mit seinen Söhnen Erwin Aschenwald jun., Michae­l Aschenwald und den langjährigen Wegbegleitern Thomas Partl und Ulli Huber prägen die Mayrhofner seit jeher ihren eigenen Sound in der volkstümlichen Szene. Sie gehen unbeirrt ihren eigenen musikalischen Weg. Die Originalität im Sound und die geniale Einfachheit der Texte, die oftmals auch „das Kind beim Namen nennen“, sind ihr Markenzeichen.

„I bin a Zillertaler und schreib, was i g’spür!“ So einfach bringt es Erwin auf den Punkt.

Das Album „Aushalten – Zammhalten“ ist ab sofort erhältlich. Eine echte Besonderheit darauf sind die Duette von Erwin mit seiner Frau Uschi – und die zwei halten auch schon seit über vier Jahrzehnten „zamm“.


Kommentieren


Schlagworte