Ehepaar bei Motorradunfall im Salzkammergut getötet

Ein einheimisches Ehepaar ist bei einem Motorradunfall am Samstagnachmittag in Bad Ischl (Bezirk Gmunden) getötet worden. Der 53-jährige Mann am Steuer geriet in einer leichten Linkskurve auf das Straßenbankett und kam mit seiner gleichaltrigen Gattin am Sozius zu Sturz, berichtete die Polizei.

Im Bereich der Steinbach-Brücke in Mitterweißenbach wurde das Motorrad über den Bach geschleudert und prallte am gegenüberliegenden Ufer gegen einen Felsen. Der Lenker stürzte vom Zweirad auf den neben dem Bach liegenden Steig. Seine Gattin kam am Straßenbankett zu liegen. Beide verstarben noch am Unfallort.

Durch die Wucht des Aufpralles begann das Bike zu brennen, wodurch die Böschung im Uferbereich Feuer fing, wie die Feuerwehr Bad Ischl berichtete. Sie löschten den Flurbrand und holten das Motorrad, das sich durch den Sturz in den Bach selbst gelöscht hatte, mit einem Kran aus dem Wasser.


Kommentieren


Schlagworte