Kutsche in Zwettl umgestürzt - vier Verletzte

In der Zwettler Katastralgemeinde Hörweix sind am Samstag vier Personen bei einem Verkehrsunfall mit einer Kutsche verletzt worden. Weil sich ein Teil einer Verbindungsbespannung lautstark löste, gerieten die Zugpferde in Panik, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Die Kutsche stürzte dadurch um und kam seitlich auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Alle vier Insassen wurden veletzt. Der Notarzthubschrauber „Christophorus 2“ flog eine 71-Jährige mit schweren Blessuren ins Landesklinikum Horn, der 61-jährige Kutscher wurde mit schweren, eine 58-Jährige mit leichten Verletzungen ins Landesklinikum Zwettl gebracht. Ein 80-Jähriger wurde verletzt ins Universitätsklinikum Krems transportiert. Auch eines der Pferde wurde verletzt, es wurde von einem Tierarzt behandelt.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte