Schwarze Absolute in 6 der größten 15 Gemeinden Vorarlbergs

Die ÖVP hat bei der Gemeinderatswahl in Vorarlberg am Sonntag in sechs der 15 größten Gemeinden die absolute Mandatsmehrheit erzielt. In Lustenau und Hard ging die schwarze „Absolute“ verloren, in Lauterach konnte die ÖVP hingegen die absolute Mandatsmehrheit erobern. Insgesamt bedeutet dies für die ÖVP gegenüber 2015 den Verlust von einer „Absoluten“ in diesen 15 Gemeinden.

In der viertgrößten Vorarlberger Gemeinde Lustenau büßte die ÖVP drei Mandate ein und hält nun bei 17 (von 36). Auch in der siebtgrößten Gemeinde Hard ging die Absolute verloren, und zwar deutlich: Während 2015 noch 17 der 33 Sitze im Gemeinderat schwarz besetzt waren, so sind es künftig nur mehr elf.

In Lauterach konnte die ÖVP hingegen die Absolute erobern: Zu den 15 schwarzen Mandaten im 30 Sitze starken Gemeinderat kamen zwei dazu.

Die größte Gemeinde mit schwarzer Mandatsmehrheit ist nun die 9.038 Wahlberechtigte starke Gemeinde Rankweil. Dort konnte die ÖVP um vier Mandate zulegen - von 18 auf 22 im 33 Sitze starken Gemeinderat. Darüber hinaus blieben auch die Gemeinden Wolfurt, Höchst, Altach und Frastanz „absolut“ in ÖVP-Hand.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte