Exklusiv

Börse-Chef Christoph Boschan: „Corona lehrt Geduld an Börsen“

Für Wiens Börse-Chef Christoph Boschan bleiben Aktien unabhängig von Krisen langfristig die lukrativste Anlageform.

Der Wiener-Börse-Chef Christoph Boschan.
© Börse Wien

Von Alois Vahrner

Innsbruck – Die Corona-Krise mit ihren global massiven Beschränkungen gerade auch für die Wirtschaft hat heuer im Frühjahr die Kurse um nahezu die Hälfte einbrechen lassen. Mittlerweile sei bereits wieder vieles wettgemacht, der ATX in Wien liege wegen des hohen Gewichts in Finanz-Titeln, Öl und Stahl noch mit 28 Prozent im Minus, sagt Börse-Chef Boschan, der gestern auch bei der Adlerrunde referierte, bei einem Besuch in der TT. Laut Analysten seien Aktien in Wien etwa bei Kurs-Gewinn-Verhältnis oder Dividenden-Rendite als derzeit sehr gering bewertet und damit attraktiv.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte