Premiere in Innsbruck: Begegnungszone startet heute

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Walter Gruber • 16.09.2020 06:03
Tote Straßen belebt man nicht durch s.g. Begegnungszonen.
Elisabeth Schönauer • 16.09.2020 05:48
Wenn die Frau Schwarzl glaubt, dass sich 20km/h ohne entsprechenden Rüttel-Strassenbelag und massiven Einsatz von Radarfallen durchsetzen lassen, dann glaubt sie auch an die reale Existenz der Osterhäsin. Ich wohne an einer 30-er Straße. Autos rasen hier mit 60-80 durch, an den Radarkästen wird kurz und heftig abgebremst und weiter geht die wilde Fahrt.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen