Zug rammt Schulbus in Neuseeland: Eine Tote und 41 Verletzte

Bei der Kollision eine Schulbusses und eines Zuges in Neuseeland sind am Mittwoch eine Frau getötet und weitere 41 Personen verletzt worden. Der Bus war bei Palmerston, nordöstlich von Wellington, an einem Bahnübergang von dem Zug erfasst worden, berichtete unter anderem der „New Zealand Herald“. Bei der Toten handelt es sich um die Fahrerin des Schulbusses.

Der genau Unfallhergang konnte noch nicht geklärt werden. Mehrere Kinder seien leicht verletzt worden, hieß es.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte