Immer mehr Drogendelikte am Steuer, 172 Anzeigen in Tirol

In Tirol wurden vergangenes Jahr 172 Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen.
© iStockphoto

Innsbruck – Die Verkehrsüberwachungsbilanz des Innenministeriums zeigt: Alkohol- und Drogenanzeigen verzeichnen starke Steigerungsraten, beeinträchtigte Verkehrsteilnehmer werden ein immer häufigeres Problem. „Besonders deutlich ist die Steigerung bei Lenkern, die unter Drogeneinfluss standen. Mit 4364 Anzeigen wurde hier 2019 der bisherige Höchstwert erreicht – das entspricht einer Zunahme von rund 45 Prozent gegenüber 2018“, erklärt ÖAMTC-Verkehrspsychologin Marion Seidenberger. In Tirol wurden im vergangenen Jahr 172 Drogendelikte angezeigt. Laut Statistik sind besonders Führerscheinneulinge in Alkohol- und Drogenunfälle verwickelt. (TT)


Kommentieren


Schlagworte