Wohnung in St. Pölten stand in Vollbrand

In der Maria-Theresia-Straße in St. Pölten ist Freitagfrüh eine Wohnung in Vollbrand gestanden. Der Besitzer wurde von Nachbarn gerettet und in der Folge ins Universitätsklinikum St. Pölten eingeliefert. 30 Mann standen im Löscheinsatz. Ein Schulkind war auf den Rauch aufmerksam geworden und hatte seine Eltern alarmiert.

Laut FF St. Pölten-Stadt hatten beim Eintreffen der Helfer meterhohe Flammen aus den Fenstern der Wohnung im Erdgeschoß geschlagen. Eine Rauchsäule sei auch aus großer Entfernung sichtbar gewesen. Mehrere Atemschutztrupps bekämpften den Brand.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte