Exklusiv

Fließbänder ohne Arbeiter: Wie neue Trends Tirols Arbeitswelt verändern

Auch in der Tiroler Wirtschaft übernehmen Maschinen immer mehr Tätigkeiten, die bislang von Menschen ausgeführt wurden. Eine Studie zeigt, wie neue Trends die Arbeitswelt in Tirol verändern.

Die Digitalisierung wird laut einer Studie Arbeitsplätze in Tirol vernichten, sondern Arbeitsprozesse verändern.
© Getty Images

Von Stefan Eckerieder

Innsbruck – „Die Fabrik der Zukunft ist geprägt von einer weitreichend autonomen Produktion, in der der Großteil der Prozesse nahezu vollständig automatisiert ist.“ Das ist eine Feststellung aus der Studie „Arbeitswelt der Zukunft“, welche die Standortagentur Tirol vom Beratungsunternehmen Pöchhacker erstellen ließ und die der TT vorliegt. Demnach werden auch in Tiroler Unternehmen immer mehr Tätigkeiten, die derzeit noch von Menschen ausgeführt werden, schon bald von Maschinen übernommen. Wer sich nicht um- oder weiterbildet, bleibt auf der Strecke. Zugleich wird das Werben um Fachkräfte intensiver.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte