Nadal scheiterte im Rom-Viertelfinale an Schwartzman

Rafael Nadal ist bei seinem Comeback auf der Tennis-ATP-Tour beim Masters-1000-Event in Rom im Viertelfinale ausgeschieden. Der Weltranglistenzweite, der bei den US Open noch pausiert hatte, unterlag am Samstag nach hartem Kampf dem stark aufspielenden Argentinier Diego Schwartzman mit 2:6,5:7. Die Nummer acht des Turniers bekommt es im Halbfinale mit dem Kanadier Denis Shapovalov zu tun.

Für den 28-jährigen Schwartzman, der im Ranking auf Position 15 zu finden ist, war es im zehnten Duell der erste Erfolg gegen den spanischen Sandplatzkönig. „Ich bin sehr glücklich. Es ist einfach verrückt. Ich habe mein bestes Tennis gespielt und jede Chance genutzt“, sagte der dreifache ATP-Turniersieger noch auf dem Platz.

Durch das Aus von Nadal, der zuvor in zwei Partien nur sechs Games abgegeben hatte, besteht keine Chance mehr auf das Traumfinale gegen Novak Djokovic auf italienischem Boden. Der Serbe hatte in der Runde der letzten acht ebenfalls gehörige Mühe, behielt gegen den deutschen Qualifikanten Dominik Koepfer aber am Ende mit 6:3,4:6,6:3 die Oberhand. Im Kampf um den Finaleinzug wartet mit dem Norweger Casper Ruud neuerlich ein ungesetzter Spieler, der den Italiener Matteo Berrettini im Tiebreak des dritten Satzes hauchdünn ausschaltete.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte